Pets 2 - Jetzt im Kino

Die durchgeknallten Haustiere sind wieder da. Was taugen die neuen Abenteuer von Max, Gigdet und Co?

86 Minuten
Universal, 27.06.2019

Worum geht's?

Max und seine Freunde sind wieder da! nachdem du sie 2016 schon kennenlernen konntest, gibt es jetzt neue Abenteuer der verrückten Haustiere. Und das gleich in mehrfacher Ausfertigung. Denn nachdem Max und Duke im ersten Film nach vielen Schwierigkeiten endlich wieder bei Frauchen Katie gelandet sind, sind ein paar Jahre vergangen. Katie ist jetzt verheiratet und Mutter des kleinen Liam. Zuerst ist Max kein Fan des Kleinen, aber bald haben sich Duke un Max hoffnungslos in ihn verliebt.

Aber das dauernde Aufpassen darauf, dass Liam sich nicht weh tut, stresst Max sehr. Und so beschließt die Familie, für ein paar Tage aufs Land zu fahren. Dort lernt Max den Schäferhund Rooster kennen und lernt von ihm ein paar neue Tricks. Zuhause entdeckt derweil Snowball, das Kaninchen, dass ein seltener Weißer Tiger von Skrupellosen Tierhändlern gefangen wurde. Das schreit natürlich nach einer genau durchgeplanten Rettungsaktion ...

Pets 2
Max freudnet sich mit Rooster an, der ihm in Sachen Coolness klar voraus ist,

Darum lohnt das Ansehen!

Pets 2 hat eine etwas andere Erzählweise als die meisten Animationsfilme. Denn statt eine lange Story zu zeigen, gibt es hier gleich mehrere, kürzere Geschichten zu sehen. Hauptfigur Max muss in den Zwangsurlaub. Zwergspitz-Freundin Gidget verliert Max' Lieblingsspielzeug und muss sich einiges einfallen lassen, um es zurückzuholen. Und Kaninchen Snowball verwandelt sich in einen Superhelden und will einem Tiger aus der Gefangenschaft helfen. Diese drei Storys laufen im Film parallel.

Natürlich gibt es aber auch wieder die Nebenfiguren, die nur ein oder zwei lustige Szenen haben, wie Katze Chloe oder Dackel Buddy. Insgesamt wirkt Pets 2 aber eher wie eine Story-Sammlung, auch wenn die Tiger-Rettung die meiste Zeit bekommt. Gleich geblieben ist aber der Humor. Den auch im zweiten Teil geht es wieder extrem witzig zu. Den Vogel dabei schießt Kaninchen Snowball ab, Denn das Fellknäuel schnattert und prügelt sich richtig witzig durch seine Szenen.

Wenn du den ersten Teil mochtest, wirst du auch mit der Fortsetzung garantiert deinen Spaß haben. Denn die Macher setzen nicht nur auf witzige Dialoge, sondern auch immer wieder auf extrem coole Actionszenen. Ob Max ein Schaf retten soll oder auf einen fahrenden Zug springt: Die Elemente von Hollywood-Blockbustern sorgen für einen sehr sehenswerten Animationsfilm.

Pets 2 startet am 27. Juni 2019 in den deutschen Kinos.

Fazit:

Pets 2 ist eine gute Fortsetzung, die statt auf eine lange Story zu setzen, mehrere kurze Storys parallel erzählt. Das ist emotional nicht ganz so packend, dafür aber extrem abwechslungsreich.

Pets 2
Max schließt Freundschaft mit einem Tiger - und der braucht dringend Hilfe!

Infos für Eltern

Obwohl manche Actionszene für kleinere Zuschauer ganz schön aufregend sein könnten, bliebt der Film inhaltlich doch weitgehend harmlos und verbreitet ausschließlich witzige und positive Stimmung. Und die Animationen können problemlos mit den Größeren der Branche mithalten. So ist auch die Fortsetzung ein großer Spaß für die ganze Familie.

Zurück

Unsere Wertung

  • Drachenzähmen leicht gemacht 3
  • Datum: 27.06.2019
  • Freigabe: ab 6 Jahren

Zurück

Meist gelesen...

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Infos Okay, verstanden.